Homöopathie

Grundlagen

Das Jahr 1796 gilt als das Geburtsjahr der Homöopathie.
Der Arzt Samuel Hahnemann (1755 – 1843) entdeckte diese Heilmethode durch sehr intensive Forschungen, auch Selbstversuche, und entwickelte sie ständig weiter.
 
Similia similibus curentur
Dies ist die Grundlage der Homöopathie: Ähnliches wird von Ähnlichem geheilt.
Hahnemann machte diese Entdeckung bei der Suche nach einem Heilmittel für Malaria. Er nahm selbst mehrere Dosen Chinarinde ein und beobachtete an sich heftige Fieberanfälle.
Ein Arzneimittel ruft beim gesunden Menschen Symptome hervor, das es beim Kranken heilen kann.
Die Krankheitssymptome werden also von "künstlich" erzeugten, ähnlichen Symptomen überlagert. Dadurch wird der Körper auf sanfte Weise zu einer Gegenregulation veranlasst, was zu einer Heilung durch körpereigene Kräfte führt.
 
Potenzierung
Hahnemann erkannte, dass die Mittelwirkung verfeinert wurde, wenn er die Ausgangsstoffe nach bestimmten Regeln verdünnte.
Die Rohstoffe aus dem Pflanzen-, Mineral- und Tierreich werden zu einer Urtinktur verarbeitet. Anschließend erfolgt die sogenannte Potenzierung in 10er(D) oder 100er(C) Schritten.
Alle Arzneimeittel werden am Menschen geprüft und die Symptome in der Materia Medica niedergeschrieben.
 
Anamnese
Wie findet man nun das richtige Mittel?
In einem ausführlichen Gespräch, der sogenannten Anamnese, wird versucht, die Gesamtpersönlichkeit des Menschen zu erfassen, nicht nur seine Krankheit.
Es wird besonders Wert gelegt auf die körperlichen, geistigen und emotionalen Symptome, eben auf die Individualität des Patienten.
 
Therapie
Nach der Fallaufnahme wird aus dem entstandenen Gesamtbild das Arzneimittel gewählt, das den Beschwerden, aber auch dem Wesen des Patienten am nächsten kommt.
Nach der Mittelgabe ist ein enger Austausch zwischen Patient und Therapeut sehr wichtig, denn auftretende Reaktionen geben Aufschluss über den Heilungsverlauf und die weitere Behandlung. Gerade bei chronischen Krankheiten ist Zeit ein wichtiger Faktor, denn viele Beschwerden manifestieren sich über Jahre hinweg.
Heilung ist ein Prozeß.